A. Beratung internationaler Organisationen

Nach seiner Tätigkeit als Strafverteidiger in einer auf das (internationale) Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Sozietät hat Professor Kubiciel eine umfangreiche Beratungstätigkeit für internationale Organisationen wie den Europarat und die United Nations Office on Drugs and Crime im Zusammenhang mit der internationalen Korruptionsbekämpfung entfaltet. Eingeflossen ist diese Arbeit u.a. in den offiziellen Technical Guide to the United Nations Convention Against Corruption (2009) sowie in mehrere (englischsprachige) Studien. 

Seit September 2012 fungiert er als National Research Correspondent der EU-Kommission. Er hat als Teil einer europäischen Expertengruppe den Anfang 2014 veröffentlichten EU Anti-Corruption Report vorbereitet und ist auch an der Erstellung der Follow-up-Reports der EU beteiligt. Im Jahr 2016 verfasste er eine Studie zur Verantwortlichkeit juristischer Personen für die Working Group on Bribery der OECD.

B. Beratung des deutschen Gesetzgebers und der Rechtspraxis

Auch in Zukunft soll die Beratung internationaler Organisationen sowie der deutschen Rechtspraxis den Anwendungsbezug der Forschung gewährleisten. Zu komplexen Rechtsfragen aus der (unternehmerischen) Praxis wird ebenso gutachterlich Stellung genommen wie zu neuen Straftatbeständen und ihren Auswirkungen auf die Praxis.

Stellungnahmen zu Gesetzgebungsvorhaben betreffen u.a.

1. Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuchs - Sportwettbetrug und Manipulation berufsportlicher Wettbewerbe, Stellungnahme für Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, hier erhältlich

2. Ratifikationsgesetz betr. das Übereinkommen des Europarates zur Korruption, hier erhältlich

3. Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen, Stellungnahme für Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages, hier erhältlich

4. Gesetz zur Bekämpfung der Korruption (Referentenentwurf BMJV), Stellungnahme hier erhältlich

5. Bestechung und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen (Entwurf Bayerisches Staatsministerium der Justiz), Stellungnahme hier erhältlich

Daneben tritt die Beratung von Unternehmen und Verbänden im Gesetzgebungsverfahren, zur Auswirkung neuer Strafgesetze und zu Compliance-Fragen.